Aromatisiertes Olivenöl selber machen

27. März 2015

Osterzopf mal anders

1. April 2015

DIY Ostereier und Häschen

31. März 2015
Osterzopf
DIY Ostereier

DIY Ostereier: Wir wollen zu Ostern Glitzer, Glanz und Gloria!

Zugegeben, wir sind im Osterfieber und unser Büro gleicht gerade einer kleinen Bastelwerkstatt / Küche. Es werden Eier ausgeblasen, bemalt und beklebt beziehungsweise gekocht und gefärbt. Aber weil uns das noch nicht genug ist, werden zu guter Letzt noch die Hände in den Teig gesteckt und der  Kochlöffel geschwungen – Das volle Osterprogramm!

Wir haben einige Deko-Ideen zum Thema Ostern für euch auf Herz und Nieren geprüft und die Besten und Schönsten, inklusive Fotos und einer Anleitung, für euch zusammengestellt. Wir hoffen, ihr habt genauso viel Spaß bei den Ostervorbereitungen wie wir!

Wer erinnert sich nicht an die guten alten Zeiten, als wir selbst noch klein waren und voller Vorfreude auf den Osterhasen gewartet haben? Aber da im Leben wie immer nichts umsonst ist, hieß es Wochen vor Ostern VORBEREITUNGEN TREFFEN – Wer von uns wollte schon riskieren, dass der geheimnisvolle Hase beim Anblick eines ungeschmückten Hauses wieder kehrt macht und all die Leckereien nicht in unser Nest legt und stattdessen wieder mitnimmt – oder schlimmer noch einem Anderen ins Nest legt?! Nicht auszudenken, welche Ausmaße eine solche Nachlässigkeit nach sich tragen könnte. Und so haben wir brav (und mehr oder weniger erfolgreich) Eier ausgeblasen, bemalt und anschließend die Weidekätzchen-Äste geschmückt.

Für das diesjährige Osterfest wollten wir, die wir schon etwas in die Jahre gekommen sind (oder zumindest nicht mehr 5 Jahre alt sind), unsere Kindheitserinnerungen wieder aufleben lassen. Allerdings mit einem kleinen Feintuning 😉 Und so sind unsere wunderschönen Ostereier entstanden!

Es sollte etwas Besonderes und Auffälliges werden – Einfach eine hippe Deko, die nicht jeder Zuhause stehen hat. Glitzer, Gold und Silber musste her…

 

Und so geht’s:

Um etwas Glamour auf eure Eier zu zaubern braucht ihr nicht viel außer einen Edding in Silber und/ oder Gold, und schmales Klebeband.

1) Eier mit einem spitzen Gegenstand an beiden Enden vorsichtig anpicken, so dass kleine Löcher entstehen ohne dass die Schale bricht.

2) Eier behutsam ausblasen. Ganz wichtig: Nicht vergessen zwischendurch einmal zu atmen, nicht dass ihr aus den Latschen kippt 😉

3) Eier von innen mit Wasser auswaschen, um mögliche Reste aus dem Ei-Inneren zu entfernen. Das könnte sonst nach einiger Zeit ganz schön unangenehm riechen.

4) Eier bemalen. Hier sind eurer Fantasie keine Grenzen gesetzt. Überlegt euch am besten vorher ein paar Muster oder lasst euch von Onkel Google berieseln. Wir haben uns für a) Polka-Dots, b) breite Querstreifen und c) dünne Längsstreifen entschieden.

Die Variante a) und c) haben wir frei Hand angefertigt. Für die Polka-Dots nach Belieben dickere Punkte in einigermaßen regelmäßigen Abständen verteilen. Bei dem Ei mit den Längsstreifen haben wir beide Kappen kreisförmig bemalt und dann mit etwas Konzentration und einer ruhigen Hand die Längsstreifen auf das Ei gemalt. Am besten sieht dieses Muster aus wenn die Streifen relativ schmal und dicht bei einander liegen. Und keine Sorge wenn manche etwas verwackelt wirken – Das fällt später nicht mehr auf. Ich sage nur Cheerleader-Effekt 😛

Die Variante b) erfordert etwas Vorbereitung. Einfach beide Kappen und die Mitte des Eis mit Klebeband abkleben und die freien Flächen ausmalen. Kleine Ungenauigkeiten können später noch mit einer ruhigen Hand ausgebessert werden.

DIY Ostereier

Eine andere Möglichkeit ist die Eier mit Glitzer zu verzieren. Hierfür benötigt ihr Leim und Glitter in Silber und/ oder Gold.

Einfach die oben beschriebenen Schritte 1) bis 3) ausführen und dann heißt es wieder KREATIVITÄT!

Wir haben einmal a) ein Ei komplett mit Glitter beklebt, b) ein anderes haben wir mit Glitter-Polka-Dots verziert und c) ein Ei hat ein Glitzer-Käppchen bekommen.

DIY Ostereier

Für Variante a) das Ei komplett mit Leim einreiben und in Glitter wälzen bis keine Stelle mehr weiß ist.

Tipp: Einen Schaschlik-Spieß (oder eine Spaghetti) durch das Ei stecken, um nicht den zuvor angebrachten Glitter wieder abzutragen. Wir wollen schließlich Gold-Eier und keine Goldfinger 🙂

Für die glitzernden Polka-Dots einfach Leim-Punkte auf das Ei auftragen und dann in den Glitter dippen.

Und das Glitzer-Käppchen funktioniert ähnlich wie die zuvor beschriebenen breiten Querstreifen. Bringt einen Kleberandstreifen in der gewünschten Höhe (z.B. unteres, mittleres Drittel) an und taucht das Ei dann zuerst in den Leim und dann in den Glitter.

DIY Ostereier

 

Und hier noch eine weitere Dekorations-Idee – Unsere DIY Osterhasen

Eine wunderbare und essbare Osterdekoration sind unsere DIY Osterhasen aus Hefeteig. Für die Häschen braucht ihr nichts weiter als einen Hefeteig und eine Schere.

Rezept und Zubereitung:

300 g Mehl

150ml lauwarmes Wasser

1/2 Päckchen / 3,5 g Germ (Trockenhefe)

1 Teelöffel Meersalz

2 Esslöffel NOAN Classic Olivenöl

In einer ausreichend großen Schüssel das Mehl mit dem Germ, Salz, Olivenöl und Wasser zu einem homogenen Teig vermengen und zugedeckt mit einem feuchten Tuch an einem warmen Ort eine Stunde ruhen lassen.

Aus dem Hefeteig einfach kleine bis mittelgroße Kugeln formen und dann mit einer Schere zwei Ohren einschneiden und wenn gewünscht mit einem Holzstäbchen kleine Augen formen.

Florence_Stoiber-8651

Gönnt den Häschen noch eine kleine Verschnaufpause bevor es bei 160° C für circa 15 Minuten in den Backofen geht.

Osterhäschen

Kurz abkühlen lassen und fertig ist die süße Osterdekoration, die einen zum Vernaschen verführt!

 

PS: Wer kein Olivenöl mehr im Schrank hat, in unserem Onlineshop gibt es noch ein paar Dosen 😉

 

© Fotos: Florence Stoiber

© Text: Catharina Thümling

Print Friendly, PDF & Email

Kommentare

Kommentare