NOAN Grill-Special #4 – Gegrillte Pfirsiche mit Vanilleeis und Macadamia-Krokant

6. August 2019

NOAN Grill-Special #5 – Hendlhaxen mit süß-sauren Dips

12. August 2019
Gegrillte Pfirsiche mit eis und Macadamia-Krokant auf einem Teller angerichtet

Genauso hartnäckig wie das warme Wetter ist unsere Grill-Motivation! Die feinen Nachmittage mit Freund*innen und Familie im sonnigen Garten werden einfach nie langweilig und damit das auch für das BBQ-Menü gilt, haben wir heute wieder ein super leckeres und spezielles Grill-Rezept für dich!

Gerade wenn draußen gegessen wird, macht es richtig Freude Finger-Food und alles wozu man wenig Besteck braucht zu genießen und da liegen Hendelhaxen natürlich nahe! Die herzhaft-süße Variante, für die wir uns entschieden haben, ist definitiv mal etwas anderes und überrascht die Geschmacks-Knospen mit Honig-Noten, gebündelt mit einer leichten rauchigen Grill-Aromen. Die beiden Dips runden das Gericht perfekt ab, machen sich jedoch auch fantastisch zu allerhand anderer Fleisch- oder Gemüsesorten!

Du brauchst 

Für die Hendelhaxen

  • ¾ kg Hühnerkeulen
  • 3 El NOAN Classic
  • 3 El NOAN Apfelbalsam
  • 3 Tl geräuchertes Paprikapulver
  • 3 El Worcestersauce
  • 100 g Honig
  • Einige Zweige Zitronen-Thymian (gerebelt)
  • Salz & Pfeffer

So geht’s

Für die Marinade werden alle Zutaten gemischt und in einer verschließbaren Box oder einem Gefrierbeutel über die Hühnerkeulen gegossen. Das Ganze dann über Nacht ziehen lassen und entweder in einer Grilltasse grillen oder alternativ in einer Grill-Pfanne auf dem Herd zubereiten.

Während dessen immer wieder Marinade darüber träufeln und grillen, bis die Keulen schön knusprig sind. Durch den Honig können recht dunkle Stellen entstehen, die beinahe ‚verbrannt‘ aussehen, das ist jedoch so gewollt und macht einen Teil des einzigartigen Geschmacks aus.

Die Saucen

Grüne Chili-Sauce

  • ½ Bund Koriandergrün
  • 1 daumengroßes Stück grüne Chili (gehackt & entkernt)
  • 1 kleine Zwiebel (gehackt)
  • 1 Knoblauchzehe (gehackt)
  • Saft einer Limette
  • 3 El Mayonnaise
  • 3 El Naturjoghurt
  • Salz & Pfeffer

Dieser Dip könnte einfacher nicht gemacht sein, denn es werden lediglich alle Zutaten im Mixer oder mit einem Pürierstab glatt püriert. Zum Schluss noch alles in eine hübsche Schüssel füllen und mit Koriander-Blättchen garnieren.

Ananas-Sauce

  • 4 Ananasringe (frisch oder aus der Dose)
  • Saft & Zesten einer halben Zitrone
  • 1 El Honig
  • Eine Prise Chili- & Kardamom-Pulver
  • 4 El Wasser

Hier werden alle Zutaten, außer den Zesten etwa fünf Minuten lang geköchelt. Anschließend werden die Zesten dazu gegeben und alles fein pürieren. Die Sauce ist sowohl noch leicht warm, wie auch komplett ausgekühlt super lecker.

 

NOAN wünscht guten Appetit und viel Spaß beim Nachkochen!

 

Print Friendly, PDF & Email

Kommentare

Kommentare