Kürbisspalten aus dem Ofen

15. Oktober 2018

Halloween-Rezept: Bloody Mary mit Oliven-Garnitur

31. Oktober 2018

Kürbis-Gnocchi mit Salbei-Öl

22. Oktober 2018
Kürbisspalten aus dem Ofen angerichtet mit Joghurtdip
Bloody Mary mit gefüllten Oliven
Kürbis-Gnocchi angerichtet mit Pilzen, Tomaten und Nüssen

Kürbis-Gnocchi mit Salbei-Öl

 

Auch wenn wir dem Sommer jetzt schon ein wenig nostalgisch nachschauen, freuen wir uns über all die schönen Dinge, die der Herbst so mit sich bringt. Entspannte Abende zu Hause bei einer heißen Tasse Tee, kuschelige Socken und Spaziergänge im Herbstlaub machen so richtig Lust auf kühleres Wetter, doch nichts macht uns so happy wie leckere Herbst-Gerichte!

Die Kürbis-Gnocchi mit Salbei-Öl, für die wir dir heute ein Rezept vorstellen möchten sind ein wahrhaftiges Comfort-Food und wärmen Körper wie Seele gleichermaßen! Es empfiehlt sich hier direkt ein bisschen mehr zu machen, da sie sich super zum Einfrieren eignen und so nach und nach – auch an Abenden an denen die Zeit frischen Teig zuzubereiten fehlt – zum Verspeisen eignen.

Du brauchst

  • 500 g Hokaido-Kürbis
  • 500-700 g Mehl
  • 500 g mehlige Kartoffel
  • Eine Prise Salz
  • Frischen Thymian
  • Reichlich Salbei
  • NOAN Classic

So geht’s

Den Kürbis schälen in Spalten schneiden und bei 180°C im Ofen auf mittlerer Schiene ca. 25 Minuten lang backen bis er gut durch aber nicht zu braun ist. In der Zwischenzeit auch die Kartoffel schälen und in Salzwasser sehr weich kochen.

Wenn beides gar ist, ein wenig abkühlen lassen und anschließend mit dem Mehl und einer großzügigen Prise Salz in einer Schüssel zu einem Teig verkneten. Die benötigte Menge Mehl kann hier je nach Beschaffenheit von Kürbis und Kartoffel abweichen, also einfach solange welches hinzufügen bis ein glatter, leicht ‚gummiger‘ Teig entsteht. Wer möchte, fügt beim Kneten direkt ein wenig Thymian (hier können einfach die ganzen Blättchen verarbeitet werden) oder etwas vom Salbei (diesen gehackt) hinzu.

Den Teig nun in Stücke teilen und zu ca. 2 cm dicken Teig-Würsten rollen. Von diesen können nun etwa 1,5 cm breite Stücke abgetrennt und zu einzelnen Gnocchi gerollt werden. Wem die Optik besonders wichtig ist, nimmt eine Gabel und versieht die einzelnen Teigbällchen mit dem klassischen Streifenabdruck den wir von der Italienischen Leckerei kennen.

Die Gnocchi dürfen nun direkt ins kochende Salzwasser und sind fertig, sobald sie an der Oberfläche schwimmen.

Nun einfach abtropfen lassen und in einer Pfanne mit reichlich NOAN Classic und fünf bis sechs ganzen Blättern Salbei schwenken.

Auf tiefen Tellern anrichten und eventuell ein wenig frittierten Salbei, geröstete Tomaten, Pilze, Parmesan oder andere Toppings nach Wahl darüber verteilen.

NOAN wünscht guten Appetit!

 

Fotos © Cornelia Seirer

 

Child FoundationABOUT NOAN: Noan produziert ertklassige Bio-Olivenöle, Essige und Macadamias und spendet seinen gesamten Gewinn an Bildungsprojekte für sozial benachteiligte Kinder und Jugendliche. Mehr dazu findest du hier. Mit jedem Kauf unterstützt du unser soziales Unternehmenskonzept – ganz nach dem Motto: Genießen und Gutes tun! Hier gehts zum Shop.

Print Friendly, PDF & Email

Kommentare

Kommentare