Falscher Couscous-Salat

11. August 2015

Rohkost mit Baba Ghanoush

21. August 2015

Low Carb: Schoko-Muffins

14. August 2015
Baba Ghanoush

Gary’s Low Carb Kitchen Part 3: Schoko-Muffins

Man könnte meinen, dass wir bei NOAN gerade auf dem absoluten Gesundheits-Low-Carb-Trip sind. Aber nein, so schlimm ist es noch nicht um uns bestellt. Es gibt einfach gerade so viele, leckere Rezeptideen, die, so wie der falsche Couscous-Salat, einfach so gut sind und obendrein auch noch Low Carb sind.

Heute gibt es allerdings wieder ein Rezept von unserem Low Carb Experten Gary. Und damit es nicht zu gesund wird, haben wir heute etwas für all die Naschkatzen unter euch: Die vollkommene Schokoladenexplosion in Form von luftig leichten Muffins.

Denn wie wir euch im letzten Beitrag zu Gary’s Low Carb Kitchen bereits erzählt haben, ist auch unser lieber Gary ein kleines Schleckermäulchen. Und da man ja nicht jeden Tag einen Cheat Day einbauen kann (oder besser nicht sollte), und Not erfinderisch macht, gibt es mittlerweile zahlreiche, sündenfreie, aber vor allem kohlenhydratarme Rezepte für Kuchen, Desserts & Co. Und eines davon möchten wir euch heute vorstellen.

Und das braucht ihr alles für unsere Low Carb Schuko-Muffins à la Gary:

 

 

Zutaten (ca. 12 Muffins):

2 Cups Mandelmehl, entölt

4 Eier

2 Teelöffel Backpulver

1/3 Cup Zuckerersatz (z.B. Xucker oder Sucrin)

2 Esslöffel Kakao

2 geraspelte Rippen Schokolade mit mindesten 80% Kakaoanteil

1/3 Cup Olivenöl (z.B. NOAN Douro)

1/3 Cup Wasser

¼ Teelöffel Salz

 

Zubereitung:

Zuerst den Ofen auf 180° C vorheizen und eine Muffinblech mit den kleinen, handelsüblichen Papiermanschetten auslegen.

Tipp: Bevor es an die eigentliche Zubereitung geht, hier noch zur Erklärung. Wir haben es uns bei diesem Rezept relativ leicht gemacht und auf das umständliche Abwiegen verzichtet. Stattdessen haben wir einfach ein 250 ml Glas genommen und die Menge der jeweiligen Zutat abgemessen. Das erspart wirklich Unmengen an Zeit.

Das Mandelmehl, Backpulver, den Zuckersatz, Kakao, die Shokoladeraspeln sowie das Salz miteinander vermischen. Dann in einer separaten Schüssel alle feuchten Zutaten wie die Eier, das Wasser und das Olivenöl gut verrühren und mit der Mandelmehl-Schokolademischung gut vermengen bis ein glatter, leicht flüssiger Teig entsteht.

Den Teig zum leichteren Befühlen der Muffinformen in einen Portionierer geben und in alle Formen die gleiche Menge an Teig geben, damit unsere Schokobomben auch alle gleichzeitig fertig werden.

Für circa 30 Minuten im vorgeheizten Ofen backen, anschließend aus der Form nehmen und abkühlen lassen. Und dann heißt es: Macht es wie das Krümmelmonster – Einfach Reinbeißen und die süße, gewissensbissenfreie Versuchung genießen!

Low Carb

 

Und zuletzt noch ein paar Tipps & Tricks vom Profi, wenn euch der Heißhunger auf Süßes überfällt:

  • Das Schokomuffin-Rezept kann ganz leicht in Vanillemuffins umgewandelt werden. Einfach geriebene Vanille und/oder neutrales Eiweisspulver zu den übrigen Zutaten dazugeben.
  • Wer es gerne etwas fruchtiger mag, kann beispielsweise Heidelbeere, Himbeeren oder Erdbeeren in den Teig mischen.
  • Wenn Mandelmehl gerade nicht verfügbar ist, kann man auch geriebene Mandeln zum Backen verwenden. Aber Vorsicht: Geriebene Mandeln haben doppelt so viele Kalorien wie entöltes Mandelmehl.
  • Statt Zucker zB. Birkenzucker (Xylit) oder Erythrit zum Süßen verwenden. Diese Zuckeraustauschstoffe haben keinen unangenehmen Nebengeschmack und sind auch von der Dosierung/ Volumen dem Zucker sehr ähnlich – was gerade beim Backen sehr wichtig ist.
  • Viele, weitere Low Carb Produkte findet ihr beispielsweise unter www.vitolerance.at oder einfach im 22. Wiener Gemeindebezirk im zugehörigen Shop stöbern.

 

Wie immer findet ihr alles zu NOAN und unsere Produkte auf unserer Homepage.

 

© Fotos: Florence Stoiber

© Text: Catharina Thümling

Print Friendly, PDF & Email

Kommentare

Kommentare