DIY Ostereier und Häschen

31. März 2015

Griechischer Salat

8. April 2015

Osterzopf mal anders

1. April 2015
DIY Ostereier
Osterzopf

Frohe Ostern – Buona Pasqua – Feliz Páscoa – καλό Πάσχα wünscht NOAN mit diesem fantastischen Osterzopf-Rezept

Ihr sucht noch eine leckere und außergewöhnliche Idee für das diesjährige Osterfrühstück? Das gesamte NOAN-Team hat sich extra für euch in die Küche gestellt und die interessantesten Rezeptideen ausprobiert und adaptiert, damit es keine bösen Überraschungen gibt, wenn die liebe Verwandtschaft schon in der Türe steht.

Und unseren Favoriten möchten wir hier mit euch teilen!

Pikanter Tsoureki – Der griechische Osterzopf einmal anders

Nachdem wir also die unterschiedlichsten Rezepte für das diesjährige Osterfrühstück ausprobiert und mit den verschiedensten Zutaten experimentiert haben, ist dieser außergewöhnliche Hefezopf mediterraner Art entstanden. Angelehnt an den süßen Osterzopf-Klassiker aus Griechenland, haben wir eine pikante Neuinterpretation kreiert.

Bevor es aber weiter mit dem Rezept geht, haben wir noch ein paar Fun Facts zur Geschichte des griechischen Originals, der so genannte Tsoureki, für euch zusammengetragen:

Fun Fact 1: Tsoureki ist das traditionelle Osterbrot, das in Griechenland am Ostersonntag serviert wird.

Fun Fact 2: In Griechenland wird der Tsoureki in der Woche vor Ostern, meistens aber am Gründonnerstag, in großen Mengen vor- und zubereitet. Einerseits um ihn mit Freunden, Familie und Nachbarn zu teilen, andererseits um herauszufinden, wer den besten Tsoureki der Umgebung gebacken hat.

Fun Fact 3: Das süße Hefeteiggebäck, das eine Mischung aus Brot und Kuchen ist und unserem heimischen Osterzopf sehr ähnlich ist, wird meistens zu einem Kranz geflochten und mit einem rotgefärbtem, hartgekochtem Ei in der Mitte dekoriert.

Fun Fact 4: Das rote Ei ist für das griechische Osterfest ein absolutes Must-Have. Es steht für das Blut Christi, die Wiedergeburt und für den Frühlingsbeginn!

Fun Fact 5: Neben den klassischen Zutaten wie Eier, Mehl und Hefe kommen spezielle Feiertags-Gewürze wie Kardamom, Mastix und Machlepi bzw. Mahaleb zum Einsatz. Klingt exotisch? Ist es auch. Bei Mastix handelt es sich um Harz eines speziellen Pistazienbaumes auf Chios und Machlepi ist das innere der Steinweichselfrucht (Mahalebkirsche).

OsterzopfZutaten:

600 g Mehl

300ml lauwarmes Wasser

1 Päckchen / 7g Germ (Trockenhefe)

2 Teelöffel Meersalz

3 Esslöffel NOAN Classic Olivenöl

2,5 Bund gehackte Kräuter (nach Geschmack und Wahl, z.B. Basilikum, Thymian oder Rosmarin)

2 Esslöffel grobes Meersalz (zum Bestreuen)

200 g geriebenen Hartkäse (z.B. Bergkäse)

50 g geriebenen Parmesan

 

Zubereitung:

In einer ausreichend großen Schüssel das Mehl mit dem Germ, Salz, Olivenöl und Wasser zu einem homogenen Teig vermengen.

Osterzopf

Dann den Teig zugedeckt mit einem feuchten Tuch an einem warmen Ort eine Stunde ruhen lassen.

Osterzopf

In der Zwischenzeit 2 Bund der gehackten Kräuter mit dem Käse mischen und in den Teig einarbeiten. Anschließend den Teig in drei gleich große Stücke teilen und zu langen Strängen rollen.

Osterzopf

Auf einem mit Backpapier ausgelegtem Blech ausbreiten und zu einem Zopf flechten.

Osterzopf

Den Zopf vor dem Backen mit gequirltem Ei bestreichen und mit den restlichen Kräutern, sowie dem groben Meersalz bestreuen. Weitere 15 Minuten zugedeckt ruhen lassen. Danach 40 Minuten im vorgeheizten Ofen bei 200°C goldbraun backen.

Osterzopf

Deko-Tipp: Einfach während des Flechtens kleine Mulden für hartgekochte, gefärbte Eier aussparen. Damit die Mulden während des Backens erhalten bleiben mit Platzhaltern (z.B. ausgeblasene, ungefärbte Eier) backen und später durch hartgekochte, bunte Eier austauschen.

Osterzopf

Natürlich schmeckt ein Hefezopf am besten, wenn er ganz frisch ist. Aber bei diesem Rezept muss man sich sowieso keine Sorgen machen, dass etwas übrig bleibt. Denn erstens schmeckt so unglaublich gut, dass man kaum die Finger davon lassen kann. Und zweitens kann man diesen pikanten Hefezopf nicht nur zum Frühstück, sondern auch mittags und abends verspeisen.

Es bleibt also garantiert nichts übrig. Und falls doch, einfach in Alufolie verpacken und am nächsten Tag mit etwas Olivenöl toasten oder kurz aufbacken.

Mit diesem Rezept könnt ihr nicht nur eure ganze Familie beim Osterfrühstück verwöhnen, er eignet sich auch hervorragend zum Verschenken.

Bon Appétit!

Für weitere Informationen zu unseren Produkten besucht doch einfach unsere Website, und bleibt auch über Facebook und Instagram (noaninsta) up to date!!

 

© Fotos: Florence Stoiber

© Text: Catharina Thümling

Print Friendly, PDF & Email

Kommentare

Kommentare