Weihnachtsmenü Stefan Resch: Soufflé

15. Dezember 2016

Grex Tipp #1: Veränderung beginnt im Kopf

3. Januar 2017

Relax! Weihnachtstraditionen in Australien

22. Dezember 2016
Weihnachtsmenü Nachspeise: Schokoladen-Soufflé
Veränderung beginnt im Kopf
Weihnachtstraditionen in Australien

Sonne, Strand und Santa – Weihnachten in Australien

Die Traditionen in Australien sind ein Sammelsurium aus aller Herren Länder, aus denen ihre Bewohner stammen. Beziehungsweise haben sich die unterschiedlichen Bräuche eher gegenseitig verstärkt. Denn hier reicht es nicht, mit ein paar Lichterketten die Tür- und Fensterrahmen zu schmücken. Manche Ortschaften sind bekannt für ihre geballte Strahlkraft und für ihren Einfallsreichtum der Gestaltung, weshalb sich abends oft Auto-Karavanen mit Neugierigen durch die Straßen schlängeln.

Wetterbedingt haben sich aber auch ganz eigene Traditionen entwickelt. In Australien hält zu Weihnachten gerade der Sommer Einzug und statt der Heizungen laufen die Air Conditioner auf Hochtouren, um die beginnende Hitze besser ertragen zu können. Die Abende sind aber lau und laden nach draußen ein. Die Dunkelheit hat darüber hinaus noch einen weiteren Vorteil, nämlich, dass das Kerzenlicht endlich zu sehen sind und etwas weihnachtliche Stimmung verbreitet.

Aus den legeren Versammlungen, bei denen Weihnachtslieder gesungen werden, haben sich im Laufe der Jahre Großveranstaltungen entwickelt, die auf der gesamten Insel in der Vorweihnachtszeit regen Anklang finden. Die größten sogenannten „Carols by Candlelight“ wie jene in Melbourne werden zu Weihnachten sogar im Fernsehen übertragen. Das ist jedoch so gut wie das einzige Programm, das die Australier vor das TV-Gerät lockt. Natürlich im Kreise der Familie, denn das gemeinsame Feiern steht auch in dem sonst so verdrehten Kontinent im Zentrum des Festes.

Falls es nicht zu heiß ist (ja, nicht nur zu niedrige Temperaturen können anstrengend sein!), wird unter freiem Himmel mehr oder weniger traditionell gespeist. Manche servieren heißen gebratenen Truthahn, „wie es sich gehört“, andere wählen zumindest eine Variante mit kaltem Fleisch und Salat. Auch der Plumpudding darf hier mittlerweile, anders als in England, mit Eis serviert werden. Meeresfrüchte werden immer populärer und vor allem die jungen Leute verbringen gern die Zeit mit BBQ am Strand – weihnachtliche Accessoires wie rote Mützen oder Rentier-Geweihe dürfen natürlich nicht fehlen. Denn das Bild von weißen Weihnachten ist immer noch stark präsent in den Köpfen der Australier: warm gekleidete Santas, Kunstschnee, Weihnachtsbäume und Karten mit verschneiten Motiven wären in Down Under nicht wegzudenken. Vielleicht wäre es also gar keine so schlechte Idee, nächstes Jahr einen Abstecher ins weihnachtliche Australien zu machen…!

 

Text: Barbara Schmauss
Foto: Commons

Print Friendly, PDF & Email

Kommentare

Kommentare