Erdbeerkuchen mit Macadamia-Crème

8. April 2016

NOAN Kinderprojekte: Mädchenoberstufe in Indien

15. April 2016

Ölziehen: Entgiften mit Olivenöl

12. April 2016
Erbeerkuchen mit Macadamia-Crème
Maedchenoberstufe
Oliveöl auf Löffel vor unscharfem Hintergrund

Gesundheit & Schönheit effektiv und auf natürliche Weise durch Ölziehen fördern

Gerade zu Frühlingsbeginn bekommen Entgiften und Entschlacken immer wieder eine besondere Bedeutung: Der Körper soll sich so wie die Natur wieder erneuern, um gesund und mit gesteigerter Kraft und Vitalität das neue Jahr anzugehen.

Was ist Ölziehen?

Ölziehen, auch manchmal Ölkur genannt, ist eine lang bewährte Methode aus der ayurvedischen Medizin, bei welcher natürliche Öle genutzt werden um den Körper zu entgiften und insbesondere Zähne und Zahnfleisch zu reinigen. Der Ausdruck bezieht sich darauf, dass dem Körper eben verschiedene Giftstoffe entzogen werden.

Was sind Wirkungen und Vorteile von Ölziehen?

Ölziehen kann die Gesundheit tatsächlich effektiv steigern, und das auf vielfältige Art und Weise! Schon nach kurzfristiger Anwendung kann man einige der Vorteile genießen, und über einen längeren Zeitraum hinweg soll es gegen verschiedenste Leiden helfen. Viele Effekte des Ölziehens sind wissenschaftlich belegt, und der Erfahrungswert zeigt, dass die ayurvedische Medizin sich nicht ohne Grund seit über 3000 Jahren erfolgreich gehalten hat. Probiert es aus! Ölziehen ist sowohl effektiv als auch schonend – und das alles ohne schädliche Nebenwirkungen!

Hier alle Vorteile auf einen Blick:

 Ölziehen stärkt die Zähne und hellt sie auf natürliche Weise auf. Der ganze Mundraum wird dabei gereinigt, da das Olivenöl antibakteriell wirkt und wirklich alle Lücken und Spalten in den Zahnzwischenräumen erreicht; das Zahnfleisch wird gepflegt, Karies vorgebeugt und Zahnfleischbluten bekämpft. Ölziehen hilft auch gegen die Mundgeruch verursachenden Bakterien, Mundtrockenheit und rissige Lippen.

 Durch seine antibakteriellen Eigenschaften kann Olivenöl auch bei der Heilung und Reinigung verschiedener Organe helfen. Das ist nicht verwunderlich, bestätigen doch viele Experten, dass Bakterien, Infektionen und andere Verunreinigungen oftmals durch den Mund in unseren Körper gelangen.

 Vor allem die Haut, unser größtes Organ, kann durch das Entgiften profitieren. Schadstoffe, die durch die Umwelt oder unsere Nahrung aufgenommen werden, werden durch das Öl entzogen  – das Resultat: Trockene Haut wird wieder geschmeidiger, unreine Haut wieder strahlender.

 Auch die Energie kann durch Ölziehen gesteigert werden, da der Körper nicht mehr so viel Energie für die Bekämpfung von Schadstoffen aufbringen muss. Wird die toxische Belastung verringert, können auch Kopfschmerzen und Hormonstörungen behoben werden.

 Laut Ayurveda kann das Ölziehen sogar noch mehr: Krankheiten wie Rheuma, Arthrose, Nierenleiden, Asthma und Diabetes sollen durch das Öl-Entgiften gelindert und bekämpft werden.

Wie wird es gemacht? Schritt für Schritt Anleitung:

Ganz wichtig ist: Nur hochwertiges, kaltgepresstes, biologisches Olivenöl verwenden! Wir wollen den Körper schließlich reinigen, und dazu braucht es ein Produkt frei von jedweden Schadstoffen, bei dem all die Vitamine und Mineralien, die Olivenöl zu bieten hat, noch enthalten sind; z.B. unser NOAN Douro, das einen sehr frischen, fruchtigen Geschmack hat.

Schritt 1) Idealerweise befreit ihr vor dem Ölziehen die Zunge gründlich mit einem Zungenschaber von Belag, ist aber kein Muss 😉 Zumindest den Mund einmal mit warmen Wasser ausspülen.

Schritt 2) Dann 1-2 Esslöffel Olivenöl in den Mund nehmen (der Mund sollte „halbvoll“ sein) und mit dem „Ziehen“ beginnen; das funktioniert genau so wie beim Mund-Spülen beim Zähneputzen, also das Öl zwischen den Backen hin-und herschieben und „zuzeln“.

Schritt 3) Um die meisten Vorteile daraus zu ziehen, solltet ihr etwa 20 Minuten lang Ölziehen. Das ist laut Wissenschaftlern der perfekte Zeitraum, um sowohl Karies & Bakterien zu lösen, als auch um sicherzugehen, dass diese nicht wieder durch die Mundschleimhaut aufgenommen werden. Das Öl verdoppelt sein Volumen in dieser Zeit und wird dickflüssiger, da es eine Emulsion mit dem Speichel bildet.

Schritt 4) Ausspucken! Das Öl bitte nicht schlucken (hattet ihr wahrscheinlich auch nicht vor), denn darin befinden sich schließlich all die Giftstoffe und Bakterien, die wir loswerden wollen.

Schritt 5) Zum Abschluss den Mund noch einmal mit warmem Wasser ausspülen und dann einmal Zähneputzen.

Wie oft solltet ihr das nun wiederholen? Wenn möglich jeden oder jeden zweiten Tag, da unser Körper ständig diversen Schadstoffen in kleinen Mengen ausgesetzt ist, und manchmal dauert es eine Weile, bis existierende Bakterien vollständig entfernt werden. Schon nach wenigen Tagen könnt ihr meist beobachten, dass die Zähne aufgehellt werden! Idealerweise probiert ihr es für zumindest 4 Wochen lang aus, da in diesem Zeitraum Karies und Zahnfleischentzündungen nachweislich reduziert werden, und der Körper die Gelegenheit bekommt zu zeigen, wie effizient er sich selbst heilen kann wenn die toxische Belastung reduziert wird.

 

Olivenöl kann noch so viel mehr – hier findest du verwandte hilfreiche Tipps rund ums Olivenöl:


Child FoundationABOUT NOAN:
Noan produziert ertklassige Bio-Olivenöle, Essige und Macadamias und spendet seinen gesamten Gewinn an Bildungsprojekte für benachteiligte Kinder und Jugendliche. Mehr dazu findest du hier. Mit jedem Kauf unterstützt du unser soziales Unternehmenskonzept – ganz nach dem Motto: Genießen und Gutes tun! Hier gehts zum Shop.

 

Text & Foto: Camilla Kaiser

Print Friendly, PDF & Email

Kommentare

Kommentare