Das kleine Macadamia 1 x 1

Die australische Macadamia ist bei Gourmets auch als Königin der Nüsse bekannt. Sie ist nicht nur sehr fein im Geschmack, sondern auch ein erstklassiger Energielieferant für Geist und Körper. Wie auch viele andere Nüsse, gehört sie zur Familie der Steinfrüchte und ist besonders reich an den wichtigen, ungesättigten Fettsäuren und vielen weiteren Nährstoffen wie Magnesium, Phosphor, Kalzium, B-Vitaminen, Proteinen und Ballaststoffen. Die Macadamia ist deshalb nicht nur der perfekte, gesunde Snack für zwischendurch, sondern kann sich auch in vielerlei Hinsicht positiv auf unsere Gesundheit auswirken.

Wussten Sie, dass...

... sich der Verzehr von Macadamias positiv auf den Cholesterinspiegel auswirken kann?

... die Macadamia die einzige  aus Australien stammende Nahrungspflanze ist, die für den Weltmarkt relevant ist?

Die Herkunft:

Die Macadamia stammt ursprünglich aus den australischen Regenwäldern und wurde schon von den Ureinwohnern Australiens, den Aborigines, als wichtige Nahrungsquelle genutzt. Konkret stammen sie vor allem aus den Regionen New South Wales und Queensland. Den Namen Macadamia erhielten sie 1857 durch den deutschen Botaniker Ferdinand von Mueller, der sie nach einem befreundeten Chemiker und Politiker John Macadam benannte.

Die Nuss:                   

Die Macadamia reift am Baum und wird schließlich vom Boden geerntet. Die Erntezeit beginnt etwa ab März und dauert bis September.  Ähnlich wie bei der Kastanie, befindet sich die Nuss mit der Schale in einer anfangs grünen Hülle, die später braun wird und aufplatzt. Die Schale ist braun, glatt und steinhart – sie muss später maschinell geknackt werden. Die Macadamia zählt zu den besten, wertvollsten Nüssen der Welt – aufgrund ihrer aufwändigen Produktion aber auch zu den teuersten.

Wussten Sie, dass ...

... aus Macadamia-Nüssen auch das sehr begehrte und wertvolle Macadamia-Öl hergestellt werden kann?

..sich Macadamias auch hervorragend zum Backen von Keksen oder Kuchen eignen?

Wussten Sie, dass ...

... man etwa 150 kg Kraft benötigt, um die Schale der Macadamia zu knacken?

... neben Australien Südafrika der größte Macadamia-Produzent ist?

Der Baum

Ein Macadamia-Baum braucht Zeit und trägt teils erst nach sieben Jahre die ersten Früchte – dann aber bis zu 50 kg pro Jahr. Er wird bis zu 15 Meter hoch, nur etwa 3-5 Prozent seiner Blüten werden zu Früchten.

 Die Verarbeitung:

Bevor die NOAN-Macadamias verpackt und verkauft werden, müssen sie nach der Ernte getrocknet, geknackt, sortiert und geröstet werden. 

Wussten Sie, dass ...

... Macadamias den Stoffwechsel fördern und sich so positiv auf das Immunsystem auswirken können?

... von einem Macadamia-Baum jährlich in etwa sieben Etappen vom Boden geerntet wird?